ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Metzgerei & Feinkost des Mair Hannes & Co KG/s.a.s

1) DER LIEFERANT

Die Metzgerei “Metzgerei & Feinkost des Mair Hannes & Co KG/s.a.s.”, mit Sitz in 39018 Terlan (BZ), Hauptstraße 9, tel. 0471/257114, fax 0471/258611, Mw.St.Nr. 01069720215, E-mail info@metzgereimair.com, hier in Folge mit “Lieferant” bezeichnet, bietet hiermit den Onlinewarenverkauf über die Homepage www.metzgereimair.com, zu den hier in Folge angeführten Bedingungen und zu den Bedingungen gemäß Konsumentengesetz und gesetzesvertretendes Dekret vom 09.04.2013, Nr. 70, erlassen in Ausführung der EG-Richtlinie 2000/31/EG vom 08.06.2000 an.

2) DEFINITION

2.1. Unter dem Begriff “Onlinewarenverkauf” versteht man den Kaufvertrag mittels welchem der Lieferant seine Ware an den Käufer verkauft und dies Online und somit auf Distanz und über das Internet.

2.2. Unter dem Begriff “Käufer” versteht man das Subjekt, welches den Kauf gemäß der gegenständlichen Bedingungen, tätigt:

a) “Konsument” ist jene physische Person, welche den Kauf für persönliche Zwecke und somit für Zwecke, die nicht mit der Durchführung wirtschaftlicher, handwerklicher oder berufsmäßiger Einkäufe betrifft;

b) unter “Freiberufler” (professionista) versteht man die physische oder juridische Person, welche den Kauf in bzw für dieAusübung der eigenen wirtschaftlichen, handwerklichen oder dienstleistungmäßigen Tätigkeit durchführt oder in seiner Eigenschaft als Vermittler dahingehend tätig ist.

2.3 Als “Lieferant” ist die “Metzgerei & Feinkost des Mair Hannes & Co KG/s.a.s.” anzusehen.

3) VERTRAGSGEGENSTAND

Mittels vorliegendem Vertrag verkauft der Lieferant an den Käufer mittels Online-Shop jene Waren, welche unter www.metzgereimair.com angeboten werden.

4) PREISE

4.1. Sämtliche Preise sind auf der Internetseite ausgewiesen (www.metzgereimair.com), sind in Euro (€) angeführt; es handelt sich um Fixpreise bezogen auf das Produkt bzw. auf eine Gewichtseinheit.

4.2. Vorgenannte Preise beinhalten Mehrwertssteuer und sämtlichen weiteren evtl. anfallenden Steuern; die Versandkosten und evtl. zusätzliche Kosten und Spesen, insofern anfallend und nicht im Verkaufspreis beinhaltet, sind ausdrücklich angeführt und in Durchführung der Onlinekaufprozedur berechnet und scheinen auf jeden Fall vor Absendung der Bestellung seitens des Käufers auf dem Bestellungsschein auf; in der Zusammenfassung ist dann der vollständige Preis ausgewiesen.

4.3. Der Lieferant erlässt Rechnung oder Steuerquittung und wird diese an den Käufer mittels E-Mail senden oder direkt in die Versandverpackung einfügen und mitsenden. Für die Ausstellung der Rechnung gelten die Informationen/Daten welche vom Käufer mitgeteilt werden; nach Ausstellung der Rechnung besteht keine Möglichkeit der Abänderung der Daten.

5) PHASEN DES VERTRAGSABSCHLUSSES

5.1. Ausfüllung der Bestellung

Der Vertragsabschluss zwischen Lieferanten und Käufer erfolgt ausschließlich über Internet und mittels Benutzung seitens des Käufers der Internetdomäne/Homepage www.metzgereimair.com und unter Einhaltung der dort aufgeführten Prozedur und über den sogenannten Warenkorb oder Einkaufswagen („carrello“); der Käufer trägt für die ordnungsgemäße Ausfüllung der Bestellung Sorge und Verantwortung.

5.2. Überprüfung und Versand der Bestellung

Nach vollständiger Ausfüllung der Bestellung, wird der Käufer sämtliche dort eingefügten Daten überprüfen, in dem er die Internetseite und die Zusammenfassung der Bestellung kontrolliert. Nach Überprüfung und Feststellung der Übereinstimmung und Korrektheit der Bestellung, wird der Käufer mittels Betätigung der Taste “jetzt kaufen” („conferma ordine“) die Bestellung bestätigen; der Versand der Bestellung erfolgt mittels drücken dieser Taste und dies beinhaltet auch die Bestätigung seitens des Käufers des Angebotes so wie in der Internetseite des Lieferanten veröffentlicht und die ausdrückliche Annahme sämtlicher Bedingungen des Kaufes und der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (HANNES: nach Erstellen der Internetseite samt aller „Tasten“ und vor dem „ins Netz stellen, bitte mir sagen und ein kurzes Treffen mit dem Internetseitenerstelle um diese Daten speziell mit Anklicken gültig zu machen nach Art 1341 und ff. ZGB).

5.3. VERTRAGSABSCHLUSS

Der Vertragsabschluss kommt in jedem Augenblick zustande, in welchem der Lieferant den effektiven Zahlungseingang des vollständigen Preises auf seinem Konto registriert und somit erfolgt der Vertragsabschluss in einem zweiten späteren Moment zu jenem, in welchem, nach Betätigen der Taste “jetzt kaufen”, auf seinem Computer die Mitteilung aufscheint “die Bestellung ist ordnungsgemäß erhalten worden” und mit nochmaliger Zusammenfassung sämtlicher Daten: die Daten des Bestellers/Käufers, der Bestellung selbst, des Preises, der evtl. anfallenden Speditionsspesen und weiteren Spesen, Zahlungsmodalitäten und Bedingungen, der Zustellungsadresse usw.

5.4. Mailbestätigung der Bestellung

Nach Erhalt der Bestellung seitens des Lieferanten, wird dieser mittels E-Mail die Bestellung bestätigen und an den Käufer senden (Hannes – hier Achtung, verkompliziert zwar aber ist wichtig für die Gültigkeit und dass auch alles passst !!). Diese Bestätigung wiederum beinhaltet die Zusammenfassung sämtlicher wichtigen Daten (Warenartikel, Preis, Lieferadresse, Bestellungsnummer usw.). Der Käufer wird seinerseits nochmals diese Daten kontrollieren und evtl. Korrekturen per E-mail unverzüglich dem Lieferanten mitteilen. Anschließend ist der Käufer verpflichtet die Zahlung durchzuführen und erst nach dem materiellem Erhalt des gesamten Geldbetrages gilt der Vertrag als abgeschlossen und der Lieferant wird seinerseits erfüllen.

5.5. Verfügbarkeit der Ware – Spezialangebote

Im Falle der Unmöglichkeit der Durchführung der Bestellung seitens des Lieferanten, bedingt auch durch zeitweilige nicht Verfügbarkeit der Ware, wird der Lieferant den Käufer per E-Mail dahingehend informieren und den bezahlten Betrag rücküberweisen. Evtl. Spezialangebote sind gültig solange der Vorrat reicht.

5.6. Status/Stand der Bestellung

Der Käufer hat jederzeit die Möglichkeit den Stand der Lieferung/Bestellung zu überprüfen indem er auf der Internetseite auf “Profil – meine Bestellungen” klickt.

6) AUSSCHLUSS DES WIDERRUFSRECHTES

Im Sinne und mit den Wirkungen des Art. 55 des Konsumentenkodex und nachdem Gegenstand dieses Vertrages verderbliche Ware ist, steht dem Käufer kein Rücktrittsrecht im Sinne des Art. 64 und folgende des Kosumentenkodex zu.

7) ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

7.1. Jegliche Zahlung seitens des Käufers kann nur mittels Kreditkarte, Paypal oder Banküberweisung erfolgen.

7.2. Zahlung mittels Banküberweisung

Bei Banküberweisung ist der Käufer verpflichtet, zuzüglich zu seinen prswönlichen Daten auch die Bestellnummer und das Bestelldatum, welche ihm vom Lieferanten mitgeteilt wurden, anzuführen.

Nach erfolgter Überweisung ist der Käufer verpflichtet, dem Lieferanten eine Kopie der Überweisungsbestätigung und Angabe der CRO-Nummer per E-Mail mitzuteilen.

7.3.Zahlung mittels Kreditkarte

Bei Zahlung mittels Kreditkarte erhält der Lieferant keinerlei Zugang zu sämtlichen Informationen betreffend die Kreditkarte des Käufers. Diese Informationen werden direkt an das Bankinstitut übermittelt und sind als sogenannte geschützte Daten anzusehen und werden nicht an den Lieferanten weitergeleitet. Weiters werden diese Daten auch nicht andersweitig archiviert (informatisch, papierform usw.). Der Lieferant behält sich die Möglichkeit vor, beim Käufer weitere Informationen, insofern notwendig und als Beweis dass er der effektiver Inhaber der Kreditkarte und zu deren Verwendung authorisiert ist, anzufragen (Telefonnummer, Kopie des Ausweises usw.). Im Falle der Ablehnung seitens des Käufers behält sich der Lieferant vor, vom Vertrag zurückzutreten.

7.4. Bezahlung mittels Prepaid-Karte PayPal

Sollte der Käufer die Zahlung mittels Paypal durchführen wollen, wird er automatisch, mittels anklicken der diesbezüglichen Auswahl, auf eine andere Internetseite weitergeleitet und nach Durchführung der Zahlung wird er wieder auf die Internetseite/Homepage www.metzgereimair.com zurückgeleitet.

8) LIEFERBEDINGUNGEN UND -SPESEN

Der Lieferant wird die Ware mittels Frächter im Sinne des Art. 1510, 2. Absatz, ZGB, an der vom Käufer angegebenen Adresse abliefern/zustellen.

9) HAFTUNGSEINSCHRÄNKUNG

9.1. Der Lieferant übernimmt keinerlei Haftung für evtl. Misstände welche auf höhere Gewalt zurückzuführen sind und die eine Ausführung des Vertrages verhindern bzw. unterbinden bzw. verspäten.

9.2. Der Lieferant haftet gegenüber dem Käufer nur im Falle von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz und haftet nicht für nicht funktionieren oder sonstiger Probleme verbunden mit dem Internet/Homepgae usw., welche sich ausserhalb seines Kontrollgebietes bzw. dem Kontrollgebiet seiner Sublieferanten befinden.

9.3. Der Lieferant haftet nicht für Schäden, Verluste und Spesen welche ihm nicht anzulasten sind, wobei der Käufer ggf. nur Anrecht auf Rückerstattung des bezahlten Preises hat.

9.4. Der Lieferant haftet nicht für evtl. Missbrauch usw. seitens Dritter betreffend die Kreditkarten und/oder anderen Zahlungsformen insofern ihm nicht irgendeine grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz bzw. nicht Einhaltung von Sicherheitsbedingungen und -bestimmungen nachgewiesen werden kann.

9.5. Der Lieferant haftet nicht für Verspätungen und/oder Zustand der Ware für den Fall, dass bei Erstzustellung seitens des Frächters die Ware nicht entgegen genommen wird bzw. niemand an der Zustelladresse anzufinden ist.

10) GEWÄHRLEISTUNG

Der Lieferant haftet gegenüber dem Käufer nur für den Fall von grober Fahrlässigkeit und Vorsatz und der Schadenersatz ist auf jeden Fall auf die Höhe des Kaufpreises der Waren beschränkt.

11) PFLICHTEN DES KÄUFERS

11.1. Der Käufer verpflichtet sich zur Zahlung des Preises und zwar in der Form und Zeiten wie im Vertrag verankert und der Vertragsabschluss tritt erst bei Erhalt seitens des Lieferanten des Kaufpreises statt und erst anschließend entsteht die Verpflichtung seitens des Lieferanten zur Durchführung und Erfüllung des Vertrages bzw. Zustellung der Ware mittels Übergabe an den Frächter im Sinne des Art. 1510, 2. Absatz, ZGB..

11.2. Der Käufer ist verpflichtet, nach Abschluß der Onlinekaufprozedur, eine Kopie der Bestellung sowie dieses Vertrages auszudrucken und aufzubewahren.

12. PRIVACY

12.1. Der Lieferant schützt die Privacy des Käufers sowie garantiert die Behandlung der sensiblen Daten im Sinne des gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 196/2003 und nachfolgender Änderungen und Integrierungen.

12.2. Die anagrafischen und fiskalischen Daten des Käufers werden vom Lieferanten, in seiner Eigenschaft “titolare del trattamento” gesammelt und im Sinne des Gesetzes aufbewahrt, und zwar in papierform, oder telematisch oder informatisch und zwar ausschließlich im Bezug auf die vertragsrelevanten Daten und Positionen.

12.3. Der Lieferant verpflichtet sich, diese sensiblen und privaten Daten und Informationen vertraulich zu behandeln, nicht weiterzugeben und auch nicht für andere Zwecke als jene, für welche sie gesammelt bzw. übermittelt oder erhalten wurden, zu verwenden. Diese Daten können nur auf Aufforderunderung der Gerichtsbehörde oder der anderen, vom Gesetz autorisierten Behörden, erfolgen.

12.4. Der Käufer ist Inhaber der Rechte gemäß Art. 7 des gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 196/2003.

12.5. Die Mitteilung der eigenen persönlichen Daten seitens des Käufers ist notwendige Voraussetzung zur korrekten Ausführung des Vertrages. Bei dessen Fehlen kann der Vertrag nicht durchgeführt werden.

12.6. Auf jeden Fall werden sämtliche Daten nur für den vom Gesetz vorgeschriebenen Zeitraum aufbewahrt.

12.7. Rechtsinhaber der Sammlung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist der Lieferant, an welchen der Käufer sämtliche diesbezüglichen Anfragen, Informationen usw. senden kann.

12.9. Der Käufer bestätigt und erklärt bei Annahme der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedigungen auch seine Zustimmung zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten.

13) ANWENDBARES RECHT – GERICHTSSTAND

Unbeschadet evtl. Anwendung der nicht abänderbaren Gesetzesbestimmungen zum Schutz des Konsumenten, unterliegt jeglicher Streitfall verbunden mit der Interpration, Gültigkeit, Auflösung, Durchführung usw. des Vertrages dem italienischen Gesetz und bei internationalen Käufen der Wiener Konvention.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist das Friedensgericht bzw. Landesgericht Bozen.